Vitamin B12020-03-30T21:17:32+02:00

Vitamin B1

Vitamin B1 oder auch Aneurin ist ein wasserlösliches Vitamin aus dem B-Komplex und ist insbesondere für die Funktion des Nervensystems unentbehrlich. Wird das Vitamin B1 für ca. 2 Wochen dem Körper nicht mehr zugeführt, sind die Reserven zu 50 % aufgebraucht. Der Körper benötigt Vitamin B1, um die Nährstoffe, speziell die Kohlenhydrate, aus unserer Nahrung zu verstoffwechseln und in wertvolle Energie umzuwandeln. Vitamin B1 unterstützt zudem unterschiedliche Nervenfunktionen.

Leider reagiert Vitamin B1 sehr empfindlich auf Hitze, UV-Strahlen und auch Sauerstoff. Der Gehalt von Vitamin B1 in Lebensmitteln kann also je nach Lagerung und Zubereitung stark schwanken. Ein weiterer Punkt ist, dass der Körper Vitamin B1 nicht längerfristig speichern.

In welchen Lebensmitteln ist Vitamin B1 enthalten?

  • Vollkornprodukte: Zum Beispiel ein Müsli mit vielen Haferflocken. Vitamin B1 steckt bevorzugt in den Randschichten von Getreide
  • Hülsenfrüchte wie Linsen, Erbsen und Bohnen
  • Fleisch, Fisch: Viel Vitamin B1 liefert Schweinefleisch, Fische mit Vitamin-B1-Gehalt sind zum Beispiel Scholle oder Tunfisch
  • Gemüse: zum Beispiel Kartoffeln, Spargel, Spinat
  • Walnüsse

Vitamin B1 Mangel

Vitamin B1 ist bevorzugt für den Kohlenhydratstoffwechsel und damit für die Energiegewinnung nötig. Deshalb wirkt sich ein Vitamin B1 Mangel im Körper bemerkbar aus:

  • Schlafstörungen
  • Gewichtsverlust
  • Appetitlosigkeit
  • Übelkeit
  • Herz-Kreislauf-Versagen
  • Muskelschwäche und –lähmungen
  • Wadenkrämpfe oder
  • Angstzustände, Depressionen, Reizbarkeit

Geistig stark belastete Menschen oder Menschen die verstärkt Zucker, Süßigkeiten oder Alkohol konsumieren, sollten verstärkt auf eine ausreichende Versorgung mit Vitamin B1 achten. Unbehandelt kann ein Mangel an Vitamin B1 zum Tode führen.

Greenfood Vitamin B1, 250 mg, hochdosiert, 120 Kapseln – für starke Nerven und einen klaren Kopf. Vitamin B1 stärkt das Nervenkostüm im gesamten Körper, beruhigt und sorgt für Ausgeglichenheit. Davon profitieren am meisten Hirn, Muskeln und Herz. B1 aktiviert Botenstoffe im Gehirn, die die Stimmung heben und die Gedächtnisleistung und Konzentrationsfähigkeit verbessern. Besonders wichtig ist Thiamin für die reibungslose Signalübertragung zwischen Nerven und Muskeln.

Zum Produkt